Tagesbericht Freitag, der 20. Mai 2016

Der 2. Prüfungstag

Der letzte Tag im Lehrerlehrgang…Überraschungen hatte man uns versprochen in diesem Lehrgang. Und was für welche. Neben Aufgaben, die uns bis in die Nacht beschäftigten und einem Zeitplan, dessen Anfang zwar bekannt, das Ende aber meist schwer absehbar war, bereitete man uns schon am Donnerstag auf Überraschungen am Freitag vor.

Und tadaaaa, als die Zwillinge und ich uns auf unsere praktische Prüfungseinheit vorbereiten wollten, war das Fallschirmlager schon belegt. Also Planänderung. Mit Maiks Unterstützung fixx das Packzelt hergerichtet, Galgen gespannt und los konnte es gehen.

Die Zeit lief und lief und wir praktizierten. Wir spielten Schüler und Lehrer, zogen uns Kombis an und Helme auf – zurück in die Zeit der Ausbildung. Endlich war auch das Gefühl, als Lehrer zu agieren, bei uns angekommen. Ob es aber wären wird?

An sich war für heute Sprungbetrieb angekündigt, also angerödelt und mit großer Erwartung zum Manifest spaziert. Statt aber in das Flugzeug einzusteigen, hieß es „wir haben da noch etwas vorbereitet, uns war langweilig“.

Es gestaltete sich etwas schwierig A von B zu unterscheiden und die Zahlen von 1-20 in die richtige Reihenfolge zu bringen, aber mit genug Improvisationskraft wurde auch diese Hürde von Lehreranwärtern und Lehrgangsleitung genommen und wie im täglichen Lehrbetrieb Landefall, Gurtzeug anlegen, Höhenkontrolle, Notprozedur…..

Dann kam überraschenderweise die Nachricht, Sprungbetrieb wegen Wetter abgesagt. Schade. Darauf hatten wir uns am meisten gefreut.

17:30 Uhr: Das richtige und nervige Warten beginnt … wer wird nachgeprüft? Wann erfahren wir unsere Ergebnisse?

19:00 Uhr: warten und warten und warten

21:00 Uhr: die ersten drei haben ihre Ergebnisse – das Warten geht weiter.

22:30 Uhr: der Letzte hat sein Ergebnis erhalten und in der schweigenden Runde zeigt sich wieder ein Lächeln – merklich ruhig war es die letzten Tage geworden, die Anstrengung bei jedem spürbar und nun löst sich die Anspannung.

Das waren zwei intensive und lehrreiche Wochen, mit vollen Lerntagebüchern und nun sehr glücklichen Gesichtern, aus denen die Anspannung weicht.

Wir werden ganz sicher gut schlafen – darauf stoßen wir an!

Danke, Eure Kathrin

Anfahrt Neustadt-Glewe

FSCM Newsletter Abo

Hier anmelden!
captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Kontakt und Impressum

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.
Flugplatz
D-19306 Neustadt-Glewe 
Telefon:  03 87 57 - 27 99 77
Fax:  
E-Mail: info@skydive-mv.de